Wir schauen nicht nur auf den Zahn!

Wir sehen den Menschen in seiner Ganzheit. Zum Zahn gehört der Körper des Menschen und auch die Psyche.

Gemäß der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) können bestimmten Zähnen bestimmte Organe / Körperteile zugeordnet werden.
Zähne geben so Hinweise auf organische Erkrankungen und oft auch auf die psychische Situation des Patienten.

Wir bevorzugen sanfte Therapien.

Unser Immunsystem ist heutzutage durch Umweltfaktoren und Gifte sicher stärker belastet, als das bei früheren Generationen der Fall war.
Deshalb vermeiden wir harte pharmazeutische Präparate und benutzen – wo immer es geht – homöopathische und naturheilkundliche Mittel.

Vorbeugen ist besser als Therapieren

Wir betreiben ausgedehnte Prophylaxe, und zwar nicht nur zum Zahnerhalt, sondern zur gesamtgesundheitlichen Förderung; denn kranke Zähne bedeuten immer eine Belastung für das in unserer Zeit sowieso schon stärker beanspruchte Immunsystem.

Über entsprechende Bluttestungen können zudem im Vorfeld Material-Unverträglichkeiten ausgeschlossen werden.

Wir arbeiten auch interdisziplinär mit kompetenten Fachkollegen zusammen.