Implantologie

Implantologie

Verlorengegangene Zähne können durch Brücken oder Prothesen ersetzt werden. In bestimmten Fällen will man jedoch auf die Nachteile dieser Methoden verzichten, wie z.B. das Beschleifen gesunder Zähne zu Pfeilern. Hier bieten sich je nach Fall zahnärztliche Implantate als Lösung an.

Zahnimplantate sind schraubenförmige Stützpfeiler,meist aus Titan, die anstelle der Zahnwurzel in den Kieferknochen implantiert („eingepflanzt“) werden. Nach angemessener Einheilzeit (in der Regel zwischen 3-6 Monate) kann auf diesen fest mit dem Knochen verwachsenen Titanpfosten der entsprechende Kronenaufbau vorgenommen werden. Zahnimplantate können einzelne Zähne ersetzten, als Brückenanker oder als sichere Verankerung für herausnehmbare Prothesen dienen.

Vor einer Implantation werden die natürlichen Zähne saniert und etwaige Zahnfleischerkrankungen behandelt. Für eine langfristig erfolgreiche Implantation ist eine gewissenhafte Mundhygiene ebenso unabdingbar wie regelmäßige Kontrollen. In unserer Praxis werden Implantate der Firma Straumann® und die als besonders biologisch verträglich geltenden Biocer® Implantate gesetzt. Darüber hinaus arbeiten wir auch mit Vollkeramikimplantaten der Fa. Z-Systems®.