Ursache für Mundgeruch: Neues menschliches Protein entdeckt

Rund 20 Jahre dauerte die Entdeckung eines neuen menschlichen Proteins. Ergebnis der Forschung ist, dass Dimethylsulfon und Methantiol für den fauligen Kohlgeruch verantwortlich sind. Diese Stoffwechselprodukte können bei betroffenen Patienten nicht normal abgebaut werden. Gelangen diese Schwefelkomponenten in die Lunge oder Niere, werden sie über die Atemluft und den Harn ausgeschieden. Der Grund für diesen Defekt liegt daran, dass Selenbp1, ein selen-bindendes Protein bei den betroffenen Patienten fehlt.

dzw, Ausgabe 08/2018